Schlimm sein ist auch kein Vergnügen

Klappentext

Der elfjährige Fredi und sein kleiner Bruder Buz, der gerade die erste Klasse Volksschule hinter sich gebracht hat, verbringen die Ferien bei ihren Grosseltern. Ihre Kusinen Micky und Lise sind ebenfalls mit von der Partie. Micky, schon modebewusst, versucht sich an einem Kleid, Buz und Lise haben wieder nichts als Unsinn im Kopf. Und Fredi erzählt die wunderbare Feriengeschichte aus seiner Sicht, erzählt vom Leben mit den Grosseltern und den Abenteuern am Bach und im Wald.

Letztes Kinderbuch von Marlen Haushofer, das erst nach ihrem Tod im Jahre 1970 veröffentlicht wurde.

Für dieses Kinderbuch erhielt Marlen Haushofer im Jahre 1970 den Kinder- und Jugendbuchpreis der Stadt Wien.

Einzelheiten zum Buch

Verlag: Verlag für Jugend und Volk Wien
Umschlag: Ilon Wikland
Anzahl Seiten: 155
Erscheinungsjahr (Original): 1970
Bemerkung: Zeichnungen von Ilon Wikland
Neuausgabe: G&G Verlagsgesellschaft Wien
ISBN: 978-3707401622
Bemerkung: In der Neuausgabe sind zwei Kindergeschichten enthalten: “Brav sein ist schwer” und “Schlimm sein ist auch kein Vergnügen”

Auszug aus dem Buch (Leseprobe)

Schlimm sein ist auch kein Vergnügen (Erstausgabe)
Schlimm sein ist auch kein Vergnügen (Erstausgabe)